1445PI

5,90

icon share
1445PI

GORGONZOLA KÄSE g.U.

Als Ganzes |

5,90

5,90

SCHNELLE LIEFERUNG

SCHNELLE LIEFERUNG

Garantierte Lieferungen 24/72 h.
ZERTIFIZIERTE PRODUKTE

100% ZERTIFIZIERTE PRODUKTE

Nach den höchsten italienischen und europäischen Standards

Sichere Zahlungen
Zahlungsmethoden erlaubt

Der Gorgonzola g. U. ist ein cremiger Weichkäse, der aus Kuhvollmilch hergestellt wird und sich durch eine feine und gleichmäßige Marmorierung auszeichnet. Der milde Gorgonzola g. U. ist als „kleinerer Bruder“ des traditionellen Gorgonzola g. U. entstanden, der einen eher scharfen Geschmack hat und der bekanntere der beiden Gorgonzola ist. Was den milden Gorgonzola am meisten vom scharfen Gorgonzola unterscheidet, ist der größere Anteil an Molke, die den Geschmack milder und die Käsemasse weicher und streichfähiger gestaltet. Und genau wegen dieser Eigenschaft wird er nicht lange reifen gelassen, sodass er als Halbfrischkäse bezeichnet wird.


Der milde Gorgonzola reift ca. 50 Tage, während der scharfe Gorgonzola mindestens 80 Tagen reifen gelassen wird. Außerdem hat letzterer eine kompaktere Konsistenz als der erste und weist einen höheren Marmomierungsgrad auf. Der milde Gorgonzola g. U. sieht blassgelb mit blau-grünen Flecken aus, die auf das Marmorierungsverfahren zurückzuführen sind, d. h. die Bildung von Schimmel, der durch Hinzufügen von Milch mit Penicillium-Sporen erzeugt wird. Der Käse hat einen milden, cremigen und einzigartigen Geschmack – ein köstliches Geschmackserlebnis.

Der milde Gorgonzola g. U. eignet sich bestens für die Zubereitung verschiedenster Rezepte. Entweder klassisch kombiniert mit Birnen und Nüssen oder zusammen mit Polenta: Es genügt, eine Scheibe Gorgonzola auf den Teller zu legen und diese dann mit dampfender Polenta zu bedecken. Durch die Hitze schmilzt der Gorgonzola und entfaltet sein ganzes Aroma. Man kann ihn natürlich auch einfach als Brotbelag genießen. Als Weinbegleitung empfehlen wir einen vollmundigen, gereiften Rotwein oder einen süßen Likörwein.

Herstellung
Das Herstellungsverfahren des milden Gorgonzola g. U. ähnelt dem für die Herstellung von Stracchino-Käse (eine andere Art von Weichkäse). Anfangs werden Fermente, Hefe und Penicillium-Kulturschimmel (Penicillium roqueforti) zur Milch gegeben. Danach wird Lab hinzugegeben. Es folgt der Gerinnungsprozess, der Käsebruch, das Abfüllen des Käsebruches in die Käseformen, die Formung, Salzung und die Reifung. Während dieser letzten Phase werden kleine Löcher in der Form gemacht, sodass sich der Schimmel bilden kann.

Historische Hintergründe
Der milde Gorgonzola g. U. hat seinen Ursprung in der Provinz von Mailand und Umgebung. Insbesondere ist er in Gorgonzola entstanden, der gleichnamigen lombardischen Stadt, die ihm seinen Namen gegeben hat. Der Legende nach, hat ein Viehtreiber, der in Gorgonzola eintraf, saure Milch in einem Behälter gelassen und da er nicht die notwendigen Werkzeuge für die Verarbeitung der Milch bei sich hatte, zur ersten Molke eine weitere Molke hinzugefügt. Nach mehreren Tagen hatte er bemerkt, dass er einen sehr leckeren Käse erhalten hatte, der durch grün-blaue Äderungen gekennzeichnet war. Heutzutage wird der milde Gorgonzola g. U. nur noch in der Lombardei und im Piemont hergestellt.

Zutaten

Milch, Salz, Lab.

Zutaten

Milch, Salz, Lab.

Haltbarkeit
Wir garantieren die maximale Frische aller Produkte sowie die Lagerung und den Versand, um ihre Integrität zu bewahren. Das Ablaufdatum hängt vom gewählten Format und der Art des Produkts ab. Für weitere Details kontaktieren Sie uns.
Konservierungshinweise
Im Kühlschrank aufbewahren
Verwandte Produkte
mini cart